Ferraris für Ihren Garten  [Mehr erfahren ...]  
Close

Das im Januar und Februar von 1,75 Millionen Wahlberechtigten in Bayern unterstützte Volksbegehren war ein umwerfender Erfolg. Es sollen mehr Blühwiesen entstehen, und der Ausbau der ökologischen Landwirtschaft soll gesetzlich verordnet werden. Wenn auch Sie etwas zuhause in Ihrem Garten für die Bienen tun möchten, dann können wir Ihnen im Kapraun Pflanzencenter einige Tipps geben und sie mit den geeigneten Pflanzen versorgen damit sich die Bienen in Ihrem Garten wohlfühlen.

Honig wohnt in jeder Blume, Freude an jedem Orte, man muss nur, wie die Biene, sie zu finden wissen.

– Heinrich von Kleist

 

Mit der richtigen Pflanzenauswahl fängt es an …

… damit es in ihrem Garten wieder summt und brummt.
Besonders einfach ist es eine „wilde Ecke“ in ihrem Garten anzulegen, diese sollte weder gemäht noch betreten werden. Hier können Gräser, Klee und Brennnessel ungehindert wachsen. Oder wie wäre es mit einer Wildblumenwiese?

Mangelt es an Platz für diese Varianten, legen Sie doch ein Staudenbeet an, hier blüht von März bis Oktober immer etwas. Sie können sich an der bunten Pracht der Blüten erfreuen und zeitgleich bieten sie so ein durchgängiges Nahrungsangebot für die Bienen.

Bienenfreundlich ist auch ein angelegtes Gemüsebeet

Die Blüten von Kürbisgewächsen, Kapuzinerkresse, Zwiebeln, Erdbeeren und Kartoffeln bieten Nahrung für die Bienen von Frühjahr bis Herbst. Selbst auf dem kleinsten Balkon können sie mit einem kleinen Kräutertopf den Bienen eine Freude machen, Dill und Fenchel mögen sie besonders.

[ K ]

Schreibe einen Kommentar