Hortensien Aktionswochen 20.7-27.7.19   [Mehr erfahren ...]  
Close

In unserem Blog-Beitrag vom Mai wie Sie mit einer „Wilden Ecke“ in Ihrem Garten Wildbienen anlocken können damit sie sich in Ihrem Garten heimisch fühlen. In unserem Pflanzencenter führen wir auch eine Wildblumenwiese als Rollrasen. Er lässt sich genauso einfach verlegen wie ein herkömmlicher Rollrasen. Nach wenigen Wochen guter Wässerung sprießen Blühkräuter und Wildblumen und schon kommen jede Menge Schmetterlinge und Wildbienen auf der Wiese angeflogen.

Warum sind Wildbienen so bedroht?

Nach Angaben der deutschen Wildtierstiftung leben in Deutschland rund 580 Wildbienenarten. Als Bestäuber sichern sie vor allem im Obst- und Gemüsebau landwirtschaftliche Erträge. Darüber hinaus erhalten sie durch ihre Bestäubungsleistung die Vielfalt an Wildblumen. Schon 52 Prozent unserer heimischen Wildbienenarten stehen auf der Roten Liste, die letztmalig 2011 für ganz Deutschland erarbeitet wurde! Ursache für den Rückgang der Wildbienen ist der Mensch. In den letzten Jahrzehnten haben sich unsere Landschaften extrem verändert. Neben der Intensivierung der Landwirtschaft führen die zunehmende Bebauung von Flächen (beispielsweise zur Beschaffung von Wohnraum) sowie die Bodenversiegelung (beispielsweise für den Bau von Parkplätzen) zu einem Verlust von wertvollen Lebensräumen. Um sich fortpflanzen zu können, brauchen Wildbienen bestimmte Voraussetzungen, die von Art zu Art sehr verschieden sind.

Ein Heim für die Bienen

Wenn Sie die Wildbienen nicht nur in den Garten locken wollen, sondern ihnen auch ein Zuhause bieten wollen, besuchen Sie uns in unserem Pflanzencenter. Dort haben wir für Sie ein Bienenhaus der deutschen Wildtierstiftung aufgebaut. So können Sie auch zuhause in Ihrem Garten ideale Voraussetzungen bieten.

Sauberes Wasser

Und denken Sie auch noch an sauberes Wasser in Reichweite. Wasser in Reichweite der Arbeitsbienen, das wird oft vergessen, gehört ebenfalls zur Beschreibung eines idealen Standortes für einen Bienenstock.

[ K ]

Schreibe einen Kommentar