Juni ist Rosenzeit  [Mehr erfahren ...]  
Close

„Der Duft der Rose nimmt dich in einen süßen Bann“

  • Herrmann Hesse

Konnte im Herbst nicht mehr gepflanzt werden, ist das Frühjahr jetzt die beste Zeit um neue Rosen zu setzten.

Hier gilt es ein paar Regeln zu beachten:

Rosen sind Kinder der Sonne und bevorzugen daher einen luftigen Standort an der Südseite. Aber nicht zu nah am Haus, da die Sonneneinstrahlung durch die Reflektion der Wand noch verstärkt wird welken Blüten und Blätter durch die aufgeheizte Luft schneller.

Sie sind Tiefwurzler und benötigen daher einen tiefgründigen Boden mit guter Wasserdurchlässigkeit, Staunässe muss vermieden werden. Wird beim Pflanzen Kompost mit eingearbeitet wird die Rose direkt mit Nährstoffen versorgt. Spezielle Rosenpflanzerde beinhaltet alles was die Königin zum Wachsen benötigt.

Damit die Pflanze kräftig blüht, die Rosen im März/April und nach der ersten Blüte im Juni/Juli düngen. Düngen zum richtigen Zeitpunkt verhindert unter anderem auch einen Befall von Rosenrost oder Mehltau.

Gießen sie die Rosen lieber einmal ausgiebig und achten sie darauf, dass das Laub nicht zu nass wird, dieses fördert sonst den Pilzbefall.

Rosen sollten im späten Winter oder im zeitigen Frühjahr zurückgeschnitten werden. Fragen sie unsere Mitarbeiter nach dem perfekten Schnitt, wir geben gerne Auskunft.

Juni ist Rosenzeit

Die Rose steht im Juni als Gartenpflanze des Monats im Rampenlicht. Stöbern Sie in unsere Bildergalerie und lassen Sie sich inspirieren.

Viel zu beachten?

Die „Königin“ ist anspruchsvoll, dafür belohnt sie Sie mit herrlich duftenden Blüten in den schönsten Farben. Mit der Kombination aus Früh- und Spätblühern beschert Sie Ihrem Garten ein Blütenmeer von Mai bis November

Suchen Sie Ihre Lieblingsrosen unter einer Vielfalt der schönsten aus – für Ihr ganz persönliches Rosenparadies, wir beraten sie gerne.

[ K ]

 

 

Schreibe einen Kommentar